Gesundheit

  • Der DOCALIZR

    In wenigen Klicks zeigt der Docalizr Test-und Beratungsstellen, ihre Angebote, Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeit an – direkt in deiner Nähe. Im Homebildschirm kann man auch selbst gezielt nach Teststellen in der Nähe suchen. Ganz praktisch kann man dann direkt aus der App die Teststelle- und Beratungsstelle kontaktieren per Telefon oder Mail.

    Hol Dir jetzt den Docalizr für iPhones im App-Store und auf Google Play für Android.  Für kompetente, zuverlässige Informationen zu sexuell übertragbaren Infektionen und vielem Mehr. Die App gibt es Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch.

    Verwandte Themen

    DOCALIZR Webpage

  • Hat dein Dings Dingsbums?

    Sexuell übertragbare Infektionen (STI) heissen so, weil sie beim Sex übertragen werden. Besonders leicht zum Beispiel Chlamydien und Gonorrhö (Tripper), aber auch Syphilis. Weniger leicht übertragbar, aber umso gefährlicher, sind HIV und Hepatitis.

    Kondome schützen sehr gut vor Infektionen, es gibt sie überall und sie sind billig und einfach anzuwenden. Übrigens schützen Kondome auch vor unerwünschten Vaterschaften.

    Im Internet liest man als Abkürzung für Sexually Transmitted Diseases oft "STD". Bei uns schreibt man meistens "STI", für Sexually Transmitted Infections. Das ist alles dasselbe.

    Verwandte Themen

    HPV, STI Symptome, HIV-Infektion, Docalizr, lovelife.ch, aids.ch

  • HPV

    HPV, die humanen Papillomaviren, werden bei allen sexuellen Praktiken leicht übertragen. HPV-Infektionen gehören deshalb zu den verbreitetsten sexuell übertragbaren Infektionen. In den meisten Fällen verlaufen die Infektionen ohne Symptome und ohne Folgen. Einige der vielen verschiedenen HPV-Virentypen führen aber zu Warzen an den betroffenen Stellen. Frauen können durch HPV an Gebärmutterhalskrebs erkranken und sterben. Darum lassen sie sich regelmässig bei der Frauenärztin untersuchen ("Krebsabstrich").

    Gegen HPV können sich Männer und Frauen impfen. Je früher desto wirksamer. Und Kondome verhindern die Übertragung beim Sex.

    Verwandte Themen

    bag.admin.ch, docalizr.ch

  • HIV/STI Infos

    Sexuell übertragbare Infektionen heissen so, weil sie beim Sex übertragen werden. Besonders leicht zum Beispiel Chlamydien und Gonorrhö (Tripper), aber auch Syphilis. In vielen Fällen hat man keine Anzeichen einer Infektion und wenn es doch Symptome gibt, sind sie manchmal nicht eindeutig. HIV und Hepatitis sind immer noch Infektionen, die Konsequenzen für das ganze Leben haben können.

    Kondome schützen sehr gut vor Infektionen, es gibt sie überall und sie sind billig und einfach anzuwenden. Übrigens schützen Kondome auch vor unerwünschten Vaterschaften.

    Im Internet liest man als Abkürzung für Sexually Transmitted Diseases oft "STD". Bei uns schreibt man meistens "STI", für Sexually Transmitted Infections. Ist alles dasselbe.

    Verwandte Themen

    docalizr.ch, lovelife.ch, aids.ch,

  • HIV-Schutz

    In der Schweiz gibt es jedes Jahr zwischen 500 und 600 neue HIV-Infektionen. Die Hälfte davon betrifft Männer.

    Safer Sex schützt perfekt vor HIV:

    1. Bei eindringendem Geschlechtsverkehr (vaginal oder anal) Kondome benutzen. Empfohlen werden Kondome mit dem OK-Gütesiegel.
    2. Sperma und Blut nicht in den Mund und nicht schlucken.
    3. Bei Grippesymptomen nach Sex ohne Gummi sowie bei Juckreiz, Brennen oder Ausfluss sofort zum Arzt.

    Verwandte Themen

    Hat dein Dings Dingsbums?, docalizr.ch, lovelife.ch, aids.ch

  • STI Symptome

    Juckreiz, Brennen oder Ausfluss im Genitalbereich können Anzeichen für eine sexuell übertragbare Infektion (STI) sein. Falls Du solche Anzeichen hast, geh zum Arzt oder zu einer Teststelle für Beratung, Test und Behandlung. Benutz in diesem Fall immer Kondome beim Sex mit allen Partnern.

    Achtung: man kann auch eine Infektion haben und weitergeben, wenn man nichts sieht oder spürt!

    Wenn Du öfter ungeschützten Sex ohne feste Beziehung hast, dann lass Dich beraten und mach einmal im Jahr Tests für Gonorrhö, Chlamydien und HIV. Es gibt auch die Möglichkeit für anonyme Tests.

    Verwandte Themen

    Kondome und STI, docalizr.ch, lovelife.ch, aids.ch,

  • HIV-Infektion

    In vielen Fällen macht eine frische HIV-Infektion gar keine Anzeichen. Nur ein korrekt durchgeführter HIV-Test kann HIV anzeigen.

    Manchmal treten in den Tagen und Wochen nach einer frischen HIV-Infektion («Primoinfektion») diese Symptome einzeln oder in Kombination auf:

    • Fieber
    • Müdigkeit, Abgeschlagenheit
    • Nachtschweiss
    • Stark geschwollene Lymphknoten, nicht nur im Halsbereich
    • Halsschmerzen
    • Hautausschlag

    Seltener auch:

    • Muskel- und Gelenkschmerzen
    • Durchfall, Übelkeit und Erbrechen
    • Schleimhautdefekte im Mund und am Genital

    Die Symptome äussern sich unterschiedlich stark und dauern in der Regel drei bis zehn Tage – manchmal auch länger. Aber selbst wenn diese Symptome wieder verschwinden, bleibt man weiterhin hoch ansteckend.

    Verwandte Themen

    Kondome und STI, docalizr.ch, lovelife.ch, aids.ch,

  • Kondome und STI

    20- bis 24-jährige Männer sind am stärksten von sexuell übertragbaren Infektionen betroffen. Die Anzeichen von Infektionen wie Gonorrhö (Tripper) oder Chlamydien sind oft nicht erkennbar. Aber beide werden beim ungeschützten Sex leicht übertragen, auch wenn man nichts sehen kann.

    Kondome schützen sehr gut vor sexuell übertragbaren Infektionen (STI) und vor unerwünschten Vaterschaften. Es gibt sie überall, sie sind billig, und schnell und einfach anwendbar. Probiers mit deiner Partnerin oder deinem Partner zusammen aus!

    Kauf Kondome in der richtigen Grösse für Dich. Und achte auf das pinke OK-Gütesiegel.

    Verwandte Themen

    STI Symptome, HIV-Infektion, mysize.ch

  • Herpes

    Das Herpes simplex Virus (HSV) verursacht juckende und beissende Bläschen an den Stellen der Übertragung. Meistens an den Lippen und an den Genitalien. Die Flüssigkeit aus den Bläschen ist hoch ansteckend. Die Infektion kann aber auch schon übertragen werden, sobald die ersten Anzeichen (Spannen, Jucken, Brennen) spürbar werden.

    Herpesviren können bei jedem intensiven Körperkontakt übertragen werden. Präservative schützen deshalb nur begrenzt gegen die Infektion. Herpes ist nicht heilbar und die Symptome können immer wieder von Neuem auftreten. Herpesschübe können mit Salben und antiviralen Tabletten gemildert werden. Die Herpesinfektion kann vor allem bei einer Übertragung während der Geburt schwere Schäden beim Neugeborenen verursachen.

    Wer mehr als sechs Mal pro Jahr Herpesschübe (Rezidive) hat, sollte mit dem Arzt oder der Ärztin darüber sprechen, ob eine vorbeugende Behandlung sinnvoll ist.

    Verwandte Themen

    Kondome und STI, Docalizr, lovelife.ch

  • Hepatitis

    Hepatitis ist eine Leberentzündung, die durch Viren verursacht werden kann. Die viralen Formen sind Hepatitis A (HAV), B (HBV) und C (HCV). Gegen HAV und HBV kann man sich impfen.

    HAV wird über verunreinigte Lebensmittel, Trinkwasser oder Gegenstände übertragen. Auch oral-analer Kontakt beim Sex kann zu einer Infektion führen. Die Infektion mit dem Hepatitis A-Virus hinterlässt in den meisten Fällen keine Folgeschäden.

    HBV wird durch Körperflüssigkeiten (Blut und Genitalsekreten) übertragen. Zum Beispiel beim gemeinsamen Gebrauch von Spritzen und beim Geschlechtsverkehr, aber auch bei Hautverletzungen. Ein Risiko besteht auch beim Tätowieren oder Piercing, wenn nicht sterile Instrumente benutzt werden. Schwangere können die Infektion bei der Geburt auf das Kind übertragen.

    HCV wird durch den gemeinsamen Gebrauch von Spritzen beim Drogenkonsum weitergegeben. Und auch beim Tätowieren oder Piercing besteht ein Risiko, wenn unsterile Instrumente benutzt werden.

    Eine unbehandelte Infektion mit HBV oder HCV kann schwere gesundheitliche Schäden zur Folge haben. Dir Schutzimpfung wird deshalb vom Bundesamt für Gesundheit empfohlen.

    Verwandte Themen

    Kondome und STI, hepatitis-schweiz.ch, bag.admin.ch

ICH WILL MEHR WISSEN
X

ICH WILL MEHR WISSEN

Beratung und Infos

Ja, gerne